Back-to-top

News


Befragung der Anwohner des Windparks Anzetel-Wehlens startet

DEWI kooperiert mit Universität Halle-Wittenberg und MSH Medical School Hamburg bei Untersuchung der Lärmbelästigung

Wilhelmshaven / Hamburg / Halle (Saale). DEWI (UL International GmbH) hat den Auftrag erhalten, die Geräuschcharakteristik des Windparks Anzetel-Wehlens im Norden von Wilhelmshaven zu untersuchen. Dieter Hinrichs, Geschäftsführer der Offshore-Onshore Testfeld (OTF) Anzetel GmbH, wandte sich an das Dienstleistungsunternehmen, da sich Anwohner seit der Inbetriebnahme des Windparks im Herbst 2014 über Lärm beschwerten. DEWI arbeitet dabei eng mit der Arbeitsgruppe (AG) Gesundheits- und Umweltpsychologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg bzw. mit der MSH Medical School Hamburg zusammen – vertreten durch Prof. Dr. Gundula Hübner und Dr. Johannes Pohl.

Sowohl DEWI als auch die AG haben eine hohe Expertise auf dem Gebiet. DEWI verfügt über langjährige Erfahrung bei der Geräuschvermessung von Windenergieanlagen (WEA) und befasst sich seit einigen Jahren auch mit der Wirkung von WEA-Geräuschen auf Anwohner im Speziellen. Die AG hat seit 2007 mehrere Studien zur Akzeptanz und den Wirkungen von Windenergie durchgeführt.

Gemeinsam mit der Arbeitsgruppe wird DEWI eine dreistufige Untersuchung durchführen:

a) Aufzeichnung der Geräusche: DEWI wird eine mehrmonatige Dauermessungen der Geräusche in der betroffenen Anwohnerschaft durchführen. Gleichzeitig werden den Anwohnern Audiorekorder zur Verfügung gestellt, um störende Geräusche selbst aufzeichnen zu können. Außerdem werden Wetterdaten und Anlagendaten aufgezeichnet.

b) Befragung und Beteiligung der Anwohner: Interessierte Anwohner werden in einem einstündigen Interview ausführlich zur Lästigkeit der Windparkgeräusche sowie deren körperlichen und psychischen Wirkungen befragt. Weiterhin werden Merkmale einer typischen Belästigungssituation, wie z. B. Tageszeit, Windverhältnisse, gestörte Tätigkeit erfasst. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer Beschwerdebögen, die sie immer dann ausfüllen können, wenn sie sich durch Geräusche von WEA gestört fühlen.

c) Auswertung und Ergebnisse: Die Daten der Dauermessstation, Audiorekorder und Befragung werden verknüpft und daraufhin analysiert, ob und unter welchen Bedingungen es zu besonders lästigen WEA-Geräuschwirkungen kommt. Aus den Ergebnissen lassen sich gegebenenfalls Empfehlungen zur Minderung der Lästigkeit ableiten.

Die Anwohner im Nahbereich des Windparks erhalten in den kommenden Tagen weitere Informationen sowie eine Einladung zur Befragung per Post.

Die aktuelle Zusammenarbeit ist nicht die erste von DEWI und der AG Gesundheits- und Umweltpsychologie: Nach einer zweijährigen Untersuchung der Geräuschwirkungen des Windparks Wilstedt im Landkreis Rotenburg/Wümme veröffentlichten sie bereits 2014 einen gemeinsamen Opens external link in new windowForschungsbericht.


News Archive

January 2017 Retirement of Jens Peter Molly more

September 2016 UL Acquires AWS Truepower to Expand Global Renewable Energy Portfolio more

September 2016 Top-Class Yield Assessments Reduce Risks for Investors more

July 2016 Wasseroberflächentemperatur per Infrarotmessung more

June 2016 New MEASNET procedure published: UL-DEWI participated in the development more

June 2016 UL-DEWI mit Studenten auf dem Testfeld in Anzetel-Wehlens more

June 2016 Energieertragsermittlungen im einstufigen EEG-Vergütungsmodell more

April 2016 Großes Interesse an Offshore-Windmessungen bei FINO-Wind Abschlussworkshop more

April 2016 DEWI showcases its services at ICCI in Istanbul more

March 2016 DEWI Spain receives ISO/IEC 17020 accreditation more

March 2016 DEWI Magazin #48 available more

February 2016 New DEWI statistics for 2015 more

February 2016 25 years of DEWI – a reason to celebrate more

November 2015 DEWI introduces new services at EWEA 2015 more

November 2015 DEWI-Experte spricht bei Spreewindtagen über Langzeitnormierung more

October 2015 DEWI introduced new services at China Wind Power more

October 2015 DEWI beim Forum Erneuerbare Energien in Oldenburg more

September 2015 Befragung der Anwohner des Windparks Anzetel-Wehlens startet more

September 2015 DEWI auf der Husum Wind Messe vom 15. bis 18. September 2015 more

July 2015 Industry-wide survey names DEWI top advisor in Germany more

July 2015 DEWI informiert über neue Anforderungen an Windgutachten more

May 2015 DEWEK 2015 starts on 19 May – more

May 2015 DEWEK 2015: Exkursion zum ersten großtechnischen Gondelprüfstand für Windenergieanlagen in Deutschland more

March 2015 Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel nimmt an DEWEK 2015 teil more

March 2015 New DEWI statistics: Offshore energy reaches new peak in Germany more

December 2014 DEWI first agency to perform LVRT testing in India more

November 2014 DEWI GmbH officially has a new name more

November 2014 Successful Call for Papers: 200 Abstracts Received for DEWEK 2015 more

October 2014 DEWEK 2015: Sigmar Gabriel Patron – Abstract Deadline now 17. Oct. 2014 more

October 2014 Overcoming barriers to maximize offshore efficiency more

December 2013 Approaches to Improve the Acceptance of Wind Farm Noise more

December 2013 Advanced Outdoor Wind Test Facility Grand Opening more

November 2013 DEWI and RAWI Sign Cooperation Agreement more

September 2013 Further Expansion of DEWI Oldenburg Office more

August 2013 DEWI Wind Energy Course for the Summer School at the Jade Hochschule Wilhelmshaven more

August 2013 New Measuring/Test Equipment and More Effective CFD Calculations more

August 2013 Another Active Managing Director more

Offshore energy reaches new peak in Germany according to recent DEWI statistic more