Back-to-top

Dienstleistungen für Windparks

Die Kenntnis der Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit Windparkprojekten ist von grundlegender Bedeutung, um eine zuverlässige Planung und einen effizienten Betrieb zu gewährleisten. Da Windparks eine beträchtliche Investition darstellen, sollte so früh wie möglich eine Risikobeurteilung wichtiger Meilensteine erfolgen – auf diese Weise lassen sich unerwünschte spätere Entwicklungen leichter vermeiden. Dies ermöglicht auf lange Sicht erhebliche Kosteneinsparungen.

DEWI unterstützt Stakeholder wie Entwickler, Investoren und Betreiber mit umfassenden, individuell zugeschnittenen und flexiblen Dienstleistungen dabei, die kritischen Aspekte im Zusammenhang mit Windparkprojekten zu erkennen.

   

Wind Measurements Energy Yield Assessment Due Diligence Power Curve Verification

Wind Measurements Energy Yield Assessment Due Diligence Power Curve Verification LiDAR Verification Additional Services Additional Services

Windmessung (WM)

Während der Entwicklung eines Windparks hilft DEWI seinen Kunden bei der Erstellung einer Messstrategie, die Ungewissheiten auf ein Minimum reduziert und folgende Aspekte umfasst:

  • Auswahl des Messortes und der Messmethode (Mast/Fernerkundungssysteme wie z.B. LiDAR )
  • LIDAR-Prüfung durch Abgleich mit einem Messmast vor der Installation vor Ort
  • Spezifikation für den Mastaufbau gemäß IEC 61400-12-1
  • Vor-Ort-Prüfung der Messinstallation und Erstellung eines Berichts
  • Folgeaktivitäten im Rahmen der Messkampagne: Täglicher Datendownload, wöchentliche Inspektion, monatlicher Bericht zur Optimierung der Verfügbarkeit und Einheitlichkeit der Daten

Zu den zusätzlichen Services zählt die Bereitstellung von kalibrierten sowie getesteten Messsystemen und LiDAR-Systemen auf Mietbasis.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen (Windmessungen)
Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen (LiDAR) 

Due Diligence (DD)

Projektprüfung vor der Realisierung

Im Rahmen der Finanzierung oder Akquisition von Windparks prüfen die DEWI-Experten Projektdokumente aus technischer Sicht, um eventuelle Risiken festzustellen:

  • Windressourcen: Ertragsgutachten dritter Parteien
  • Dokumente: Prüfung von Genehmigungen und Verträgen für die Realisierungssphase und den späteren Betrieb
  • Technik: Anlagentechnologie, elektrische Planung und Bauplanung, Bauzeitplan usw.
  • Finanzen: Cashflow-Prüfungen (OPEX/CAPEX)

DD – Projektüberwachung während der Realisierung

Während der Realisierungssphase führen die DEWI-Experten Prüfungen der Arbeiten vor Ort durch, um Abweichungen von dem geplanten Realisierungs- und dem Investionszeitplan erkennen zu können.

DD – Projektprüfung während des Betriebs

Während der Betriebsphase führt DEWI technische Inspektionen durch, um die Leistung des Windparks (z. B. Produktion, Verfügbarkeit und Gründe für Ausfallzeiten) sowie die aktuellen Bedingungen zu prüfen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen (Due Diligence)
Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen (Asset Management)
Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen (Anlageninspektionen)

Ertragsgutachten (Energy Yield Assessment, EYA)

DEWI bietet umfassende Standortdienstleistungen an, von großflächiger Windpotenzial­bestimmung per Mesoskalen-Modellierung bis hin zu präzisen Beurteilungen der Standort­bedingungen einschließlich Berechnung des zu erwartenden Energieertrags. Die Eignung des geplanten Windturbinentyps für die Standorteigen­schaften und die Einhaltung der Norm IEC 61400-1 wird im Rahmen der Standortein­stufung durch DEWI geprüft.

Vor Baubeginn

  • Standortinspektion
  • Analyse der Winddaten von Mast- und Fernsensoren (SODAR/LIDAR)
  • Langzeitkorrektur der verfügbaren Standortdaten
  • Strömungsmodellierung (WASP/CFD)
  • Berechnung des erwarteten Energieertrags (p50 brutto) unter Berücksichtigung systematischer Verluste (p50 netto) sowie den jeweiligen Unsicherheiten und Überschreitungswahrscheinlichkeiten (p75-, p90-, p99-Werte)

Nach Fertigstellung

  • Standortinspektion
  • Produktionsdatenanalyse anhand von SCADA-Daten oder monatlichen Betriebsdaten
  • Langzeitkorrektur der verfügbaren Standortdaten
  • Berechnung des erwarteten Energieertrags (p50 brutto) unter Berücksichtigung systematischer Verluste (p50 netto) sowie den jeweiligen Unsicherheiten und Überschreitungswahrscheinlichkeiten (p75-, p90-, p99-Werte)

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen 

Prüfung der Leistungskurve (PCV)

  • Standortbewertung, um die Standortkomplexität zu bestimmen (Standort-Kalibrierung nötig oder nicht) und die Testdetails, einschließlich des Aufstellungsortes für den Messmast, festzulegen. (Hinweis: Eine frühzeitige Prüfung gewährleistet die technische Eignung für den jeweiligen Standort)
  • Garantieprüfung, um die Vertragsbedingungen für die Leistungskurvengarantie zu analysieren
  • Standortkalibrierung für komplexe Standorte nach Abschluss der Finanzierungsvereinbarungen
  • Vermessung der Leistungskennlinie nach den gültigen Richtlinien

DEWI bietet auch alternative Methoden für die Prüfung von Leistungskurven anhand von Boden- oder Gondel-basiertem LIDAR an.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen (Vermessung Leistungskennlinie)
Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen (LiDAR)  

LiDAR-Verifizierung

Eine Verifizierung eines LIDAR-Gerätes vor Einsatz am geplanten Standort an einem hochwertigen Messmast mit angemessener Höhe und kalibrierten Anemometern stellt eine wesentliche Anforderung nach IEC und FGW dar. Insbesondere falls ein LIDAR als alleiniges Messverfahren gewählt wird, muss nach IEC und FGW eine Verifikation durchgeführt werden. DEWI bietet diesen Service an und ermöglicht damit eine Rückführbarkeit der LIDAR Signale auf bekannte Messgrößen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen (LiDAR)  

Zusätzliche Dienstleistungen

  • Ermittlung der Umgebungsturbulenz und Standsicherheitsnachweis
  • Schallimmissionsprognose
  • Ermittlung des Schattenwurfes
  • Ermittlung von projektspezifischen Mindererträgen aufgrund von Vereisung, elektrischer Auslegung oder Auflagen (schallreduzierter Betrieb, Fledermausabschaltung, Sektormanagement)

 
 

 
 

Download

Broschüren und Sellsheets können hier heruntergeladen werden